Big Techday 1, 11. Mai 2007

Unsere Konferenz über Wissenschaft und IT.

Programm:

Zeit

I

II

09:15

I

Werkzeuge im Web

Requirements Engineering

Dr. Sebastian Stamminger, TNG

Zweck von Requirements, Best Practices bei der Erstellung von guten Requirements.

II

Softwareentwicklung

Ruby on Rails

Markus Eberle, TNG

Rails in 21 Minuten

10:15

I

Werkzeuge im Web

Dezentrale Identifizierung mit OpenID

Prof. Gerhard Meixner, TNG / FH Augsburg

OpenID, ein innovatives Single-Sign-On-System, kann von jedermann dezentral betrieben werden. Dennoch soll es einen sicheren und hohen Anmeldekomfort für multiple Websites erlauben. Wir unterziehen die freie Identitätsmanagement-Software einem Reality Check.

II

Softwareentwicklung

Parsergenerierung mit Java

Achim Lücking, TNG

Parser sind Werkzeuge zur Syntaxanalyse von Eingabedaten und deren Wandlung in andere Formate. Der Vortrag diskutiert die drei verbreitetsten Java-Tools zur Parsergenerierung (antlr, javaCC und sableCC) und demonstriert an einem kleinen Beispiel die Parsergenerierung mit sableCC.

11:00

Kaffeepause

11:30

I

Innovationen in Mobilkommunikation

3G-Netzoptimierung

René Scheibe, Christian Krämer, TNG

Der Ausbau immer komplexer werdender Telekommunikationsnetze verlangt nach neuen Verfahren, um diese rechnergestützt optimieren zu können. Wir stellen eine Heuristik vor, die multiple Kriterien bei der Vernetzung von Mobilfunkstandorten berücksichtigt und dennoch komfortabel adaptierbar ist. Die Heuristik wird an Hand eines UMTS-Funkzugangsnetzes (UTRAN) vorgestellt, sie ist aber auf andere Netze übertragbar.

II

Management von Softwareentwicklung

Einführung in SCRUM

Michael Echerer, TNG

Scrum ist ein agiles Projektmanagement-Framework, welches auf empirischer Projektsteuerung basiert. Der Vortrag stellt Ablauf, Regeln und Rollen innerhalb eines Scrum-Projekts vor und diskutiert, wieso man Scrum einsetzen sollte und warum es funktioniert.

12:15

I

Innovationen in Mobilkommunikation

Rule Engines für den Telco-Einsatz

Dr. Martin Wagner, TNG

Business Rule Engines sind eine alternative Implementierungsmöglichkeit für Geschäftslogik. Diese wird explizit dargestellt, wodurch Fachabteilungen direkt die Erstellung und Pflege der Geschäftsregeln erledigen können. Dies wurde, zusammen mit Leistung und Ressourcenverbrauch, über einen JBoss Rules-Prototypen untersucht.

II

Management von Softwareentwicklung

Qualitätssicherung & Architekturmanagement mit AspectJ

Gerhard Müller, TNG

Strikte und automatisierte Qualitätssicherung auf Entwicklungsseite versetzt Projektteams in die Lage, noch vor der QA-Abteilung Probleme zu erkennen. Dabei erhöht das schnelle Feedback den Lerneffekt für das gesamte Team, ferner werden die QA-Zyklen reduziert. Anhand der Neuimplementierung einer kompletten Zahlungslösung wird gezeigt, wie durch AspectJ statische Code-Analysen und Konventionsüberwachung erfolgreich eingesetzt wurden.

13:00

Mittagspause

14:00

I

Looking Beyond Borders

Stanley, Autonomous Robot Car Racing & the DARPA Grand Challenges

Mike, head of the "Stanley" software team, will talk about the autonomous car robot. The car, based upon a VW Touareg, won the 2005 DARPA competition for 150 miles of self-driving through the Mojave desert. In addition, Mike will talk about the new "Stanley Junior", which will face the "Urban Grand Challenge" - driving in a simulated crowded city - later this year.

(Image by Associated Press)

15:00

Kaffeepause

15:30

I

Future Technology

Where the next 20 years are taking us

Charles Stross, British Science Fiction-Author

The talk will try to strike a balance between fact-based extrapolation and creative speculation. How far will technology go? How will people interact with the Net? What could society look like?

17:00

Ende der Veranstaltung