News / Projekte

November 2018

Individualisierte Produktsortierung

Für eine der größten europäischen Onlineshopping Communities im Fashionsegment entwickelt TNG einen Sortieralgorithmus, der in Echtzeit anhand des Kaufverhaltens der Community sowie des einzelnen Kunden eine Umsortierung der dargestellten Produkte vornimmt. Dadurch werden den Shop-Besuchern diejenigen Produkte als Erstes angezeigt, die dem jeweiligen individuellen Größenprofil entsprechen, sodass zur Findung passender Produkte endkundenseitig keinerlei Größenfilter mehr erforderlich sind.
Die Größenprofilverwaltung ist mit Hilfe von AWS über eine einfache REST API ansprechbar. Zur Gewährleistung einer größtmöglichen Performance wird außerdem ein Elasticsearch Plugin entwickelt, das direkt im Shopsystem installiert wird und die Sortierung der Ergebnisliste anhand der Größenprofile vornimmt.

November 2018

Entwicklung einer Messe-App

Für ein großes Maschinenbauunternehmen entwickeln wir unter Verwendung von React und Node.js eine Webapplikation für eine Produktverkostung während eines Messeauftritts.

Die Messebesucher können die Applikation auf Tablets oder auf Mobilgeräten verwenden, wobei die Anzeige mittels Responsive Design für die verschiedenen Bildschirmgrößen entsprechend optimiert wird. Der Nutzer bewertet verschiedene Produkteigenschaften, wobei seine aktuelle Auswahl auch ansprechend visualisiert wird. Im Anschluss verarbeitet und analysiert die Applikation die Eingaben und präsentiert dem Nutzer einen Vergleich seiner Bewertung mit dem Durchschnitt aller bisher erfassten Daten.

August 2018

Upgrade des Elastic Stacks

Für einen großen Versicherungsdienstleister nimmt TNG ein Upgrade des zentralen Elastic-Stacks für firmenweites Logging vor. Dieses wird in zwei Stufen über eine Zwischenversion auf die neueste Version durchgeführt. Es stellt das erste Upgrade dieses Systems überhaupt dar und muss manuell ohne zentrales Servermanagement auf jedem Server einzeln ausgeführt werden. Gleichzeitig werden 6TB Produktiv-Daten im Stack auf neue Hardware umgezogen. Trotz dieser umfangreichen Änderungen sind die Auswirkungen auf die Nutzer sehr gering.

Juli 2018

Migration von RViz auf ROS 2

Für einen großen Automobilzulieferer  migriert TNG das Open Source-Projekt RViz (https://github.com/ros2/rviz) von ROS 1 auf ROS 2 (https://github.com/ros2/ros2/wiki). RViz ist das Hauptvisualisierungstool im ROS-Umfeld und hat seit dem Release ROS 2 Bouncy Bolson vom 3.7.2018 mit der Migration des Großteils der Funktionalität und stabilen APIs Produktionsreife erlangt.

Juni 2018

Weiterentwicklung von ArchUnit

TNG treibt die Entwicklung des Open Source-Projekts ArchUnit weiter, das bereits im Technology Radar von ThoughtWorks gelistet ist (https://www.thoughtworks.com/radar/tools/archunit). Mit ArchUnit können Unittests zur Einhaltung existierender Architekturregeln geschrieben werden. Auch in Sanierungsprojekten kann damit schrittweise auf die Einhaltung solcher Regeln hingearbeitet werden. Seit kurzem gibt es auch zwei Artikel von TNG-Kollegen zu ArchUnit: https://www.archunit.org/news/article/2018/06/04/article-JavaSPEKTRUM.html und https://www.archunit.org/news/article/2018/03/10/article-Java-Aktuell.html

Mai 2018

Rules-Engine-Optimierung

Für die zentrale Rules-Engine zur Angebotserstellung und Verarbeitung im Kundenmanagement-System eines führenden Telekommunikationsanbieters schlagen wir eine Performance-Optimierung für den wichtigen Neukundenbereich vor und setzen diese auch selbst um. Messungen im Produktivsystem zeigen eine Performance-Verbesserung von 20-40%.

Mai 2018

Technologieumstellung bei Fintech-Kunde

TNG liefert erfolgreich das erste Release bei einem führenden Fintech-Kunden aus. Im Projekt findet dabei eine tiefgreifende Technologieumstellung mittels Strangler-Ansatz statt. Im Gegensatz zum kompletten Neuentwurf wird der bestehende Code Schritt für Schritt ersetzt, ohne zwischenzeitlich an Funktionalität einzubüßen. Das Ausrollen der Software verläuft reibungslos, und der Code wird bereits aktiv auf Kundenseite eingesetzt.

Mai 2018

Einführung von SAFe

Ein internationaler Hersteller von Haushaltsgeräten führt SAFe (Scaled Agile Framework) ein, um fokussierter und schneller neue Produkte auf den Markt zu bringen. Diese Umstellung betrifft nicht nur die Softwareentwicklung in räumlich verteilten, cross-funktionalen Teams, sondern auch höhere Ebenen wie Produkt- und Portfoliomanagement.

Im neuen Agile Release Train übernimmt TNG Verantwortung in den Entwicklungsteams und stellt zusätzlich erfahrene Scrum Master, die einzelne Entwicklungsteams begleiten.

Vergangene Projektnews findet man im Archiv.